• Kostenloser Versand
  • 0800 000 000
  • info@email.de

Die Mahonie ist ein beliebter Kleinstrauch mit strahlend gelben Blüten. Sie wird gerne zur Unterbepflanzung von größeren Pflanzen genutzt. Ursprünglich stammt sie von der Pazifikküste Nordamerikas und wird dort von den Ureinwohnern als Heilpflanze bei Hautbeschwerden und Magen-Darm-Störungen eingesetzt. Auch die Beeren werden dort genutzt und zu Wein vergoren. In unseren Breiten wird die Mahonie als Heilpflanze gegen Psoriasis in Form von Salbe genutzt.

Die Mahonia ist auch unter dem deutschen Namen „Mahonie" bekannt und beliebt. Sie zeichnet sich durch ihren strauchartigen, aufrecht buschigen und kompakten Wuchs aus. Besonders auffällig ist die Mahonia aquifolium auf Gund ihrer leuchtend gelben Blüten in Kombination mit den blauen Beeren und dem dekorativen Laub. Das attraktive Aussehen lässt viele Gestaltungsmöglichkeiten offen.

Sie wird zur Gruppe der Kleinsträucher gezählt. Der Kleinstrauch kann gut als frühe Bienenweide eingesetzt werden, ist frosthart und anpassungsfähig. Besonders eignet sich die Mahonie zur Unterpflanzung für Bäume und andere Sträucher, zur Bepflanzung von kleinen Hecken sowie für schattige Partien und Pflanzengefäße. Auch als mittelhohe Hecke findet sie Verwendung. Wenn ein Rückschnitt erforderlich ist, sollte er nach der Blüte erfolgen, dann kann man am Besten totes Holz entfernen und einen Formschnitt anbringen.

Die Mahonie erreicht eine Wuchshöhe von 80 bis 120 Zentimeter und eine Wuchsbreite von 80 bis 100 Zentimeter. Sie ist ein langsam wachsender Kleinstrauch und erreicht eine Wuchsgeschwindigkeit zwischen 5 bis 15 Zentimeter pro Jahr. Die Mahonie trägt Blätter, die unpaarig gefiedert sind und sich im Winter teilweise bronzefarben verfärben. Das Laub hat eine dunkelgrüne Farbe und wird im Herbst rötlich bis violettbraun. Der Kleinstrauch ist immergrün und behält sein Laub das gesamte Jahr über. Die Früchte sind ungiftig und können zur Weinherstellung verwendet werden. Die Blüten sind einfach. Ihre Mitte steht offen und ist damit für Bienen leicht zugänglich. Die Farbe der Blüten ist goldgelb. Die Blüten sind traubenförmig und werden mittelgroß. Sie erreichen eine Größe zwischen fünf und zehn Zentimeter. Die Mahonie verträgt Wurzeldruck von größeren Bäumen.

Die Mahonie gedeiht besonders gut auf einem sandig-kiesigen, humosen sowie normalen Gartenboden. Die Mahonie liebt einen sonnigen bis schattigen Standort. Im Idealfall pflanzen Sie drei bis vier Pflanzen pro Meter.

Die Mahonie ist ein beliebter Kleinstrauch mit strahlend gelben Blüten. Sie wird gerne zur Unterbepflanzung von größeren Pflanzen genutzt. Ursprünglich stammt sie von der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Mahonie ist ein beliebter Kleinstrauch mit strahlend gelben Blüten. Sie wird gerne zur Unterbepflanzung von größeren Pflanzen genutzt. Ursprünglich stammt sie von der Pazifikküste Nordamerikas und wird dort von den Ureinwohnern als Heilpflanze bei Hautbeschwerden und Magen-Darm-Störungen eingesetzt. Auch die Beeren werden dort genutzt und zu Wein vergoren. In unseren Breiten wird die Mahonie als Heilpflanze gegen Psoriasis in Form von Salbe genutzt.

Die Mahonia ist auch unter dem deutschen Namen „Mahonie" bekannt und beliebt. Sie zeichnet sich durch ihren strauchartigen, aufrecht buschigen und kompakten Wuchs aus. Besonders auffällig ist die Mahonia aquifolium auf Gund ihrer leuchtend gelben Blüten in Kombination mit den blauen Beeren und dem dekorativen Laub. Das attraktive Aussehen lässt viele Gestaltungsmöglichkeiten offen.

Sie wird zur Gruppe der Kleinsträucher gezählt. Der Kleinstrauch kann gut als frühe Bienenweide eingesetzt werden, ist frosthart und anpassungsfähig. Besonders eignet sich die Mahonie zur Unterpflanzung für Bäume und andere Sträucher, zur Bepflanzung von kleinen Hecken sowie für schattige Partien und Pflanzengefäße. Auch als mittelhohe Hecke findet sie Verwendung. Wenn ein Rückschnitt erforderlich ist, sollte er nach der Blüte erfolgen, dann kann man am Besten totes Holz entfernen und einen Formschnitt anbringen.

Die Mahonie erreicht eine Wuchshöhe von 80 bis 120 Zentimeter und eine Wuchsbreite von 80 bis 100 Zentimeter. Sie ist ein langsam wachsender Kleinstrauch und erreicht eine Wuchsgeschwindigkeit zwischen 5 bis 15 Zentimeter pro Jahr. Die Mahonie trägt Blätter, die unpaarig gefiedert sind und sich im Winter teilweise bronzefarben verfärben. Das Laub hat eine dunkelgrüne Farbe und wird im Herbst rötlich bis violettbraun. Der Kleinstrauch ist immergrün und behält sein Laub das gesamte Jahr über. Die Früchte sind ungiftig und können zur Weinherstellung verwendet werden. Die Blüten sind einfach. Ihre Mitte steht offen und ist damit für Bienen leicht zugänglich. Die Farbe der Blüten ist goldgelb. Die Blüten sind traubenförmig und werden mittelgroß. Sie erreichen eine Größe zwischen fünf und zehn Zentimeter. Die Mahonie verträgt Wurzeldruck von größeren Bäumen.

Die Mahonie gedeiht besonders gut auf einem sandig-kiesigen, humosen sowie normalen Gartenboden. Die Mahonie liebt einen sonnigen bis schattigen Standort. Im Idealfall pflanzen Sie drei bis vier Pflanzen pro Meter.

Topseller
Filter schließen
von bis
  •  
Mahonia aquifolium - (Mahonie)
Mahonia aquifolium - (Mahonie)
Die Mahonia aquifolium ist eine auffällige kleine Strauchpflanze mit der sich ganz hervorrangend Akzente im Garten setzen lassen. Sie eignet sich als Heckenpflanze genauso wie als Solitär. Ein wunderschöner Blickfang entsteht durch die hübschen gelben Blüten und die im Sommer erscheinenden kleinen, blauen Beeren, die an Heidelbeeren erinnern. Bei der Pflanzung als Hecke...
ab 5,87 € *
Zuletzt angesehen