• Günstiger Paketversand
  • 04101 - 592463
  • info@pflanzen-discounter24.de

Die Europäische Stechpalme (Ilex aquifolium), Winterbeere siedelt in den Nadel- und Laubwäldern. Natürliche Verbreitung am größten in Niedersachen und Schleswig-Holstein. Sie hat ledrige, dunkelgrüne dornig gezahnte (bewehrte) Blätter, die eine dichte Hecke nahezu undurchdringlich machen. Im späten Sommer schmückt sie sich mit leuchtend roten Beeren.

Die Japanstechpalme (Ilex crenata) ist kleinbleibend und die Blätter sind unbewehrt.

Die Vielfalt der Stechpalmensorten zeigt sich darin, dass sie je nach Art zwischen 2 und 25 Meter hoch werden können. Dafür können sie aber mehrere hundert Jahre überleben. Es gibt sie als Bäume oder als kleinbleibende in die Breite wachsende Sträucher, mit gezahnt bewehrten Blättern oder glattrandig. Es gibt immergrüne und nur sommergrüne Arten und durch diese Vielfalt bieten sich eine Menge Gestaltungsmöglichkeiten. Ilex eignet sich nicht nur als Heckenpflanze oder Beeteinfassung, sondern auch im Kübel steht durch die Schnittfestigkeit jede Möglichkeit offen. Er ist frosthart und nimmt auch Schattenplätze nicht übel.Der Japanilex gilt als gute Alternative für den Buchsbaum weil er weniger krankheitsanfällig für Pilze ist. Dafür ist er aber weniger anpassungsfähig für Bodenbeschaffenheit und gedeiht am Besten auf einem durchlässigen Boden, der gut feucht und nährstoffreich ist. Der Boden kann leicht sauer sein, sollte aber nicht lehmig sein.

In Ländern wie England oder Amerika haben Stechpalmenzweige mit Beeren einen festen Platz in der Weihnachtszeit. Blätter und Beeren sind allerdings stark giftig, daher sollte man im Umgang mit der Pflanze sehr sorgfältig sein.

Die Europäische Stechpalme (Ilex aquifolium), Winterbeere siedelt in den Nadel- und Laubwäldern. Natürliche Verbreitung am größten in Niedersachen und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Europäische Stechpalme (Ilex aquifolium), Winterbeere siedelt in den Nadel- und Laubwäldern. Natürliche Verbreitung am größten in Niedersachen und Schleswig-Holstein. Sie hat ledrige, dunkelgrüne dornig gezahnte (bewehrte) Blätter, die eine dichte Hecke nahezu undurchdringlich machen. Im späten Sommer schmückt sie sich mit leuchtend roten Beeren.

Die Japanstechpalme (Ilex crenata) ist kleinbleibend und die Blätter sind unbewehrt.

Die Vielfalt der Stechpalmensorten zeigt sich darin, dass sie je nach Art zwischen 2 und 25 Meter hoch werden können. Dafür können sie aber mehrere hundert Jahre überleben. Es gibt sie als Bäume oder als kleinbleibende in die Breite wachsende Sträucher, mit gezahnt bewehrten Blättern oder glattrandig. Es gibt immergrüne und nur sommergrüne Arten und durch diese Vielfalt bieten sich eine Menge Gestaltungsmöglichkeiten. Ilex eignet sich nicht nur als Heckenpflanze oder Beeteinfassung, sondern auch im Kübel steht durch die Schnittfestigkeit jede Möglichkeit offen. Er ist frosthart und nimmt auch Schattenplätze nicht übel.Der Japanilex gilt als gute Alternative für den Buchsbaum weil er weniger krankheitsanfällig für Pilze ist. Dafür ist er aber weniger anpassungsfähig für Bodenbeschaffenheit und gedeiht am Besten auf einem durchlässigen Boden, der gut feucht und nährstoffreich ist. Der Boden kann leicht sauer sein, sollte aber nicht lehmig sein.

In Ländern wie England oder Amerika haben Stechpalmenzweige mit Beeren einen festen Platz in der Weihnachtszeit. Blätter und Beeren sind allerdings stark giftig, daher sollte man im Umgang mit der Pflanze sehr sorgfältig sein.

Filter schließen
von bis
  •  
Ilex crenata 'Convexa' - (Löffel-Ilex 'Convexa')
Ilex crenata 'Convexa' - (Löffel-Ilex 'Convexa')
Ilex crenata convexa wird auch Löffelilex genannt, da die dunkelgrünen Blätter sich in der Mitte nach oben wölben (convex). Die Blätter haben Ähnlichkeit mit denen des Buchsbaumes und ihnen fehlt auch die ilextypische Bewehrung (gezahnter oder dorniger Blattrand) Convexa erreicht eine Höhe von 60 bis 150cm und eine Breite von 80cm, bei einem jährlichen Zuwachs von 5 bis...
ab 5,98 € *
Zuletzt angesehen