• Kostenloser Versand
  • 0800 000 000
  • info@email.de

Der Lebensbaum oder Thuja gehört der Familie der Zypressengewächse an und stammt ursprünglich aus Nordamerika und Asien.

Die Thuja ist ein immergrüner Strauch, der sich auch zu einem mächtigen Baum auswachsen kann, wie die „Quinalt Lake Cedar" im Bundesstaat Washington, USA, mit der beeindruckenden Höhe von 53 m beweist. Sie gilt als höchste Thuja der Welt.

Auf Grund ihrer hervorragenden Schnittfestigkeit und der guten Winterhärte, ist die Thuja als Heckenpflanze sehr beliebt. Aber auch als Solitär kann sie, frei im Garten oder im Kübel, schöne Akzente liefern. Die Thuja als Hecke bietet einen guten Sicht- und Windschutz und kann spielend Höhen um 4 Meter erreichen.

Eine Thujahecke sollte bald nach der Pflanzung das erste Mal geschnitten werden. Der Rückschnitt sollte so erfolgen, dass die Hecke im Querschnitt einem Trapez gleicht und die Seitenschnitte sollten nicht zu tief in die Hecke greifen. Eine Thujahecke verkahlt im Inneren (Ausnahme die Thuja plicata) und eingeschnitte Löcher begrünen sich dann nicht mehr. Achten Sie daher beim Rückschnitt daraus, immer außerhalb der verholzten Teile Grün stehen zu lassen.

In der Höhe kann die Thuja auch im Alter stark eingekürzt werden, das verträgt sie gut. Durch den mäßigen Zuwachs von 20-30cm der meisten Sorten reicht ein gründlicher Rückschnitt nach den Frühjahrsfrösten. Eventuell kann noch einmal im August geschnitten werden wenn nötig, aber später sollte kein Rückschnitt mehr erfolgen, sonst drohen Frostschäden im Winter.

Lebensbäume sind keine Nadelbäume wie zum Beispiel Koniferen. Die Thuja besitzt immergrüne, weiche und schuppenartige Blätter. Teile der Blätter und die Zapfen sind giftig. Das in ihnen enthaltene ätherische Öl kann Hautreizungen hervorrufen. Wir empfehlen daher, während des Rückschnittes nur mit Handschuhen zu arbeiten.

Die Thuja ist ausgesprochen Winterhart und nicht sehr anfällig für Krankheiten oder Schädlinge. Thuja ist eine sehr anspruchslose, pflegeleichte Heckenpflanze. Am besten gedeiht sie an sonnigen bis halbschattigen Standorten, wächst aber auch im Schatten noch zufriedenstellend. Die Thuja ist empfindlich gegen Trockenheit und bevorzugt frische, nasse Böden sowie nährstoffreiche, sandig-lehmige und kalkhaltige Böden. In extremen Trockenperioden sollten sie der Thujahecke Wasser geben, da die Thuja mit ihren flach ausgebildeten Wurzeln nicht an tiefer liegende Wasservorräte heranreicht.

Die beste Pflanzzeit ist Anfang Oktober, es kann aber auch im Frühjahr nach der Frostperiode gepflanzt werden. Achten Sie bitte nach dem Pflanzen darauf, dass die junge Hecke immer wieder gründlich gegossen wird, sogar nach Regentagen.

Die Thuja gedeiht auf allen frischen und feuchten Böden. Zu beachten gilt nur, dass sie sowohl nährstoffreich als auch durchlässig sind. Der pH-Wert kann bei der Wahr des Standortes nahezu ignoriert werden, da die Thuja sehr tolerant und anpassungsfähig dem pH-Wert gegenüber ist. Von sauer bis alkalisch kann alles dabei sein, ohne dass sie einen Schaden nimmt.

Ungiftige Alternativen für die Thuja sind: Bambus, Hainbuche, Weißdorn, Buche, Rotfichte

Der Lebensbaum oder Thuja gehört der Familie der Zypressengewächse an und stammt ursprünglich aus Nordamerika und Asien. Die Thuja ist ein immergrüner Strauch, der sich... mehr erfahren »
Fenster schließen

Der Lebensbaum oder Thuja gehört der Familie der Zypressengewächse an und stammt ursprünglich aus Nordamerika und Asien.

Die Thuja ist ein immergrüner Strauch, der sich auch zu einem mächtigen Baum auswachsen kann, wie die „Quinalt Lake Cedar" im Bundesstaat Washington, USA, mit der beeindruckenden Höhe von 53 m beweist. Sie gilt als höchste Thuja der Welt.

Auf Grund ihrer hervorragenden Schnittfestigkeit und der guten Winterhärte, ist die Thuja als Heckenpflanze sehr beliebt. Aber auch als Solitär kann sie, frei im Garten oder im Kübel, schöne Akzente liefern. Die Thuja als Hecke bietet einen guten Sicht- und Windschutz und kann spielend Höhen um 4 Meter erreichen.

Eine Thujahecke sollte bald nach der Pflanzung das erste Mal geschnitten werden. Der Rückschnitt sollte so erfolgen, dass die Hecke im Querschnitt einem Trapez gleicht und die Seitenschnitte sollten nicht zu tief in die Hecke greifen. Eine Thujahecke verkahlt im Inneren (Ausnahme die Thuja plicata) und eingeschnitte Löcher begrünen sich dann nicht mehr. Achten Sie daher beim Rückschnitt daraus, immer außerhalb der verholzten Teile Grün stehen zu lassen.

In der Höhe kann die Thuja auch im Alter stark eingekürzt werden, das verträgt sie gut. Durch den mäßigen Zuwachs von 20-30cm der meisten Sorten reicht ein gründlicher Rückschnitt nach den Frühjahrsfrösten. Eventuell kann noch einmal im August geschnitten werden wenn nötig, aber später sollte kein Rückschnitt mehr erfolgen, sonst drohen Frostschäden im Winter.

Lebensbäume sind keine Nadelbäume wie zum Beispiel Koniferen. Die Thuja besitzt immergrüne, weiche und schuppenartige Blätter. Teile der Blätter und die Zapfen sind giftig. Das in ihnen enthaltene ätherische Öl kann Hautreizungen hervorrufen. Wir empfehlen daher, während des Rückschnittes nur mit Handschuhen zu arbeiten.

Die Thuja ist ausgesprochen Winterhart und nicht sehr anfällig für Krankheiten oder Schädlinge. Thuja ist eine sehr anspruchslose, pflegeleichte Heckenpflanze. Am besten gedeiht sie an sonnigen bis halbschattigen Standorten, wächst aber auch im Schatten noch zufriedenstellend. Die Thuja ist empfindlich gegen Trockenheit und bevorzugt frische, nasse Böden sowie nährstoffreiche, sandig-lehmige und kalkhaltige Böden. In extremen Trockenperioden sollten sie der Thujahecke Wasser geben, da die Thuja mit ihren flach ausgebildeten Wurzeln nicht an tiefer liegende Wasservorräte heranreicht.

Die beste Pflanzzeit ist Anfang Oktober, es kann aber auch im Frühjahr nach der Frostperiode gepflanzt werden. Achten Sie bitte nach dem Pflanzen darauf, dass die junge Hecke immer wieder gründlich gegossen wird, sogar nach Regentagen.

Die Thuja gedeiht auf allen frischen und feuchten Böden. Zu beachten gilt nur, dass sie sowohl nährstoffreich als auch durchlässig sind. Der pH-Wert kann bei der Wahr des Standortes nahezu ignoriert werden, da die Thuja sehr tolerant und anpassungsfähig dem pH-Wert gegenüber ist. Von sauer bis alkalisch kann alles dabei sein, ohne dass sie einen Schaden nimmt.

Ungiftige Alternativen für die Thuja sind: Bambus, Hainbuche, Weißdorn, Buche, Rotfichte

Filter schließen
von bis
  •  
Abendländischer Lebensbaum - (Thuja occidentalis)
Abendländischer Lebensbaum - (Thuja occidentalis)
Der Abendländische Lebensbaum, gelegentlich auch Abendländische Thuja oder Gewöhnliche Thuja genannt, ist eine immergrüne Pflanze . Da sie ihr Laub auch im Winter behält bietet sie ganzjährig einen hervorragenden Sichtschutz und ist eine äußerst beliebte Heckenpflanze . Da sie auch sehr stadtklimaverträglich ist, wird sie auch hier gern und viel zur Grundstückseinfriedung...
ab 0,90 € *
Lebensbaum 'Smaragd' - (Thuja Smaragd occidentalis)
Lebensbaum 'Smaragd' - (Thuja Smaragd...
Wie der Name schon vermuten lässt, ist der Lebensbaum occidentalis ‚Smaragd‘ ein Juwel in ihrem Garten. Der Lebensbaum erreicht eine Höhe von bis zu 7 m und eine breite von 1 bis 1,8 m. Er gehört zu den langsam wachsenden Arten und eignet sich daher hervorragend als Heckenpflanze . In 10 Jahren wächst er um die 2,5 m. Die Thuja Smaragd occidentalis hat einen gleichmäßigen...
ab 1,96 € *
Abendländischer Lebensbaum 'Brabant' - (Thuja occidentalis 'Brabant')
Abendländischer Lebensbaum 'Brabant' - (Thuja...
Die Thuja occidentalis Brabant ist auch unter dem deutschen Namen „Abendländischer Lebensbaum Brabant" bekannt. Der Abendländische Lebensbaum Brabant zeichnet sich durch seinen schmal kegel- bis säulenförmigen Wuchs aus. Diese Thuja wächst straff aufrecht und dicht verzweigt. Insbesondere eignet sich die Pflanze als Heckenpflanze und zur Bepflanzung in Einzelstellung. Die...
ab 2,39 € *
Goldspitzen-Lebensbaum 'Aurescens' - (Thuja plicata 'Aurescens')
Goldspitzen-Lebensbaum 'Aurescens' - (Thuja...
Goldspitzen-Lebensbaum 'Aurescens' (Thuja plicata 'Aurescens') Der Goldspitzen-Lebensbaum 'Aurescens' (Thuja plicate 'Aurescens') ist ein kegelförmiger Zierstrauch. Sein Name verrät bereits, dass diese Pflanze sich mit goldenen Spitzen schmückt. Der immergrüne Goldspitzen-Lebensbaum 'Aurescens' eignet sich auf Grund seines dichten Wuchsbildes hervorragend als Heckenplanze ....
ab 2,56 € *
Säulen-Lebensbaum 'Columna' (Thuja occidentalis 'Columna')
Säulen-Lebensbaum 'Columna' (Thuja occidentalis...
Die Thuja occidentalis Columna ist auch unter dem Namen „Säulen-Lebensbaum Columna“ bekannt. Diese Thuja hat eine besondere Wuchsform, denn sie wächst säulenförmig nach oben und ihre Zweige wachsen fast waagrecht zur Seite. Darum kann bei dieser Art von Wuchs die säulenartige Form bestehen bleiben. Der Säulen-Lebensbaum Columna erreicht eine Wuchshöhe von 200 bis 400...
ab 2,61 € *
Zuletzt angesehen